Das Private Reych

Sie ist da, man sieht sie, doch sie ist verschlossen. In ihrer Reychsgruppe sind sie geschäftig, hinterlassen Spuren, doch bleiben sie unter sich. Es sind die tapferen Reyche im Pragabuch: Präsent, unbeobachtet und eifrig.

Das Private Reych
Was ist das Private Reych?

Das Pragabuch ist ein erstaunliches Netzwerk. Es ist weder eine klassische Homepage, noch ein Forum. Es ist das ideale Kommunikationszentrum für Reyche, die sich in einer geschlossenen Umgebung unbeobachtet wissen. Zwar können andere Sassen das Reych sehen, doch zugänglich ist es nur für die, die den Zugang erhalten. Wer, wie in früheren Zeiten, einfach vor der Zugbrücke steht, in der Hoffnung Einlass zu bekommen, der irrt. Sie mögen wie wild gegen die Zugbrücke klopfen und sich dabei lautstark artikulieren. Dies ist aber noch lange kein Garant dafür, Gehör zu finden. Ein jedes Reych bestimmt für sich das Reglement des Zugangs.

Mit einem der angebotenen Modelle, wie z. B. Premium REYCH 15+, kann ein jedes Reych „Antrag auf Gründung einer Gruppe“ stellen.

Das Private Reych im Detail

  • Private Reyche können von Sassen zwar gefunden, doch nicht belauscht werden.
    Vorteil: Die Konversation bleibt im Verschlossenem. Nach außen dringt nichts, es sei denn die Sassen kommunizieren es.
  • Der Verwalter eines privaten Reyches legt sein Reychsgebiet fest. Nur er kann bestimmen, welche Sassen Zugang finden.
    Vorteil: Zwar gewährt man den vor der Zugbrücke stehenden Sassen das Recht des Anklopfens, doch bestimmen einzig der Verwalter und seine Vasallen den Einlass.
  • Suchmaschinen und Webbots haben keine Chance, irgendwelche Daten auszulesen. In einem „Privatem Reych“ herrscht ausschließlich der Nachrichtenaustausch unter den Reychssassen.
  • Es ist immer gut einen Platz zu wissen, der einem Sicherheit gibt.
  • Zuverlässige Kommunikation garantiert – qualifizierte Nachrichtenzustellsysteme!

Das Pragabuch ist, wie in den Nutzungsbedingungen beschrieben, ein soziales Netzwerk für das mittelalterliche Spiel, das sich ständig weiter entwickelt. Anregungen kommen immer wieder durch die Sassen, weshalb das Portal als Spiegel ihrer selbst betrachtet werden kann und an Nutzen gewinnt. Dafür bedanken wir uns ausdrücklich bei jedem einzelnen Mitwirkendem.