Nutzungsbedingungen

⇒ Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung ⇐

Nutzungsbedingungen des sozialen Netzwerks PRAGABUCH.org (letzte Aktualisierung am 15. Mai 2018)

Diese Seite legt die Nutzungsbedingungen des Internetauftritts PRAGABUCH.org („Website“, „Portal“, „Netzwerk“, „Wir“, „PRAGABUCH“) fest, unter denen Sie („Besucher“, „Benutzer“, „Nutzer“, „Anwender“, „Mitglied“) das soziale Netzwerk PRAGABUCH.org nutzen können. Bitte beachten Sie dazu die nachfolgenden Bedingungen, die mit Ihrem Besuch dieses Portals als verbindlich gelten.

1. Das Netzwerk PRAGABUCH

Das PRAGABUCH ist ein soziales Netzwerk für Menschen, die das mittelalterliche Ritterspiel lieben, die deutsche Kultur schätzen und die deutsche Sprache erhalten möchten. Das Netzwerk steht zum interaktiven und persönlichen Austausch seinen Mitgliedern zur Verfügung. Die Mitglieder bezeichnen sich als Sassen, sind gestandener Natur, verwenden einen mittelalterlichen Sprachgebrauch und wollen mit moderner Netzwerktechnologie ihrem Dasein Ausdruck verleihen. Das Mindestalter zur Nutzung des Portals beträgt 18 Jahre. Jeder Interessent ist willkommen, der sich an die Regeln dieser Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung hält.

Das PRAGABUCH ist auch ein Lernnetzwerk, um soziales Netzwerken in einer geschützten und werbefreien Umgebung zu erlernen und zu festigen. Im PRAGABUCH werden keine Daten zu Werbezwecken gesammelt, um Benutzerprofile zu erstellen und diese an Dritte zu veräußern. Das Portal ist so gestaltet, dass auch ältere Menschen sich sehr schnell zurecht finden. Das Arbeiten mit und im PRAGABUCH schafft gedankliche Freiräume. Das Netzwerk verfügt über ein 256 Bit SSL-Zertifikat, was am Schlosssymbol in der Adresszeile eines Internetbrowsers zu erkennen ist.

Wir („Thorsten Wollenhöfer“) fördern die Ideen, Fähigkeiten und das Können eines jeden Nutzers und tragen zum gesellschaftlichen Fortschritt in der Digitalisierung bei. Mitglieder dürfen ihre Bedürnisse artikulieren, sollen Erfahrungen sammeln und diese an nachfolgende Generationen weitergeben können. Das Engagement der Nutzer wird durch verschiedene technische Module unterstützt, so dass Erfolge sich schnell einstellen. Zum Beispiel haben Mitglieder die Möglichkeit andere in ihr Netzwerk einzuladen, sie können Gruppen bilden, in Foren diskutieren, sich gegenseitig unterstützen und Erfahrungen austauschen. Das PRAGABUCH ist ein transparentes Netzwerk, in dem die Registrierung kostenlos ist. Jedes Mitglied erhält ein eigenes Zugangskonto („Account“). Der Account ist vom ihm zu pflegen und wahrheitsgetreu zu führen. Das Mitglied bestimmt, welche Daten vom ihm publiziert und eingesehen werden dürfen. Es gibt Datenfelder, die nicht gesperrt werden können, wie z.B. der Name. Grundsätzlich sollte der Auftritt eines Mitglieds mittelalterlicher Natur sein. Das spiegelt sich beispielsweise in Kleidung und Sprachgebrauch wider. Jeder achtet und respektiert den anderen. Die Korrespondenz ist stets freundlich, man unterlässt Beleidigungen oder persönliche Angriffe, davon ausgenommen sind Wortgefechte, die dem mittelalterlichen Spiel dienen.

2. Einstellen von Inhalten

Alle Inhalte des PRAGABUCHs unterliegen dem Copyright des Portals. Beiträge, Dokumente, Fotos, Filme, Videos, Musik und sonstige Informationen, die von Nutzern eingestellt, verlinkt, veröffentlicht oder anderweitig dargestellt werden, gehen in das uneingeschränkte und kostenfreie Nutzungsrecht von PRAGABUCH über, sobald der Nutzer die Datenübertragung, Datenverlinkung und Datensatzabspeicherung auf die Systeme von PRAGABUCH abgeschlossen hat. PRAGABUCH erhebt keinen Anspruch auf Eigentum an Nutzerinhalten, sondern lediglich auf die Nutzung und darf die überspielten Informationen für eigene Zwecke und für deren Vertragspartnern nutzen, um die Systeme zu optimieren und den Nutzern einen besseren und gezielteren Informationsservice bieten zu können. PRAGABUCH sichert zu, dass keine Daten verkauft oder zu Werbezwecken missbraucht werden. Ausgenommen davon ist die erklärte Unternehmensübertragung gemäß Datenschutzerklärung Punkt „11. Offenlegung von Daten zu unserem Schutz oder zum Schutz Dritter - Datenaufbewahrung“.

Registrierte Nutzer dürfen alle Informationen einstellen, dem dem Fortschritt des gemeinsamen Austauschs dienen, der Pressefreiheit unterliegen, für das mittelalterliche Spiele förderlich sind und nicht gegen die guten Sitten verstoßen. Der Nutzer darf keine Kommentare und Beiträge verfassen, die sich mit rassischten, antisemitischen, völkerverhetzenden, sexistischen, pornografischen und anderen menschenverachteten Inhalten befassen. Es dürfen auch keine Bilder, Fotos, Filme, Videos, Musik oder sonstige Dokumente eingestellt werden, die irgendeinen Hinweis auf solche Informationen liefern könnten. Nutzer dürfen ihr Gedankengut nicht preisgeben, das auf vorgenannte Verbote beruht. Es dürfen auch keine Verlinkungen zu anderen Internetseiten eingestellt werden, wenn die Inhalte eine gleichlautende oder ähnliche Gefährdung darstellen.

Alle eingereichten Daten des Nutzers bleiben in der Verantwortlichkeit des Urhebers dieser Nutzerinhalte und unterliegen der Kontrolle des Nutzers. Der Nutzer oder Dritte bleiben Inhaber aller Marken- und Warenzeichen, Patente sowie Urheberrechte an Nutzerinhalten, die sie in PRAGABUCH publizieren. Der Nutzer räumt mit der Veröffentlichung von Informationen in PRAGABUCH ihr das weltweite nicht exklusive und kostenfreie Recht ein, diese Nutzerinhalte zu verbreiten, anzupassen, zu reproduzieren und zu veröffentlichen. PRAGABUCH bestimmt Art und Umfang der Verbreitung von Nutzerinhalten. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Publizierung durch PRAGABUCH. Die Verbreitung von Informationen wird eingestellt, wenn ein Nutzer seinen Account gelöscht hat. Dies passiert in einem für PRAGABUCH wirtschaftlich sinnvollen Zeitrahmen.

3. Auslesen von Daten und Nutzung der Marke „Pragabuch“

Es ist dem Nutzer untersagt, persönliche Daten anderer Nutzer selbst oder durch technische Hilfsmittel auszulesen oder auslesen zu lassen und für Werbezwecke zu verwenden. Lediglich autorisierte Kopien einzelner Daten zur Kontaktaufnahme mit einem Nutzer sind zulässig und müssen mit dem Quellennachweis versehen sein. Sämtliche Hinweise auf Urheberrecht, Dienstleistungsmarken, Warenzeichen und andere Eigentumshinweise sind zu bewahren, die in den Originalinhalten von PRAGABUCH enthalten sind. Das Logo und der Schriftzug von PRAGABUCH sind urheberrechtlich geschützt und dürfen in fremden Systemen (wie z.B. Internet, Intranet, Extranet) nur mit schriftlicher Zustimmung von PRAGABUCH verwendet werden. Davon ausgenommen sind Sharing-Tools (Teilungswerkzeuge), die es ermöglichen, dass Beiträge oder Seiten über andere Netzwerke (Facebook und andere) geteilt werden können. Das PRAGABUCH stellt dazu Sharing-Buttons (Teilungstaster) zur Verfügung. Alle Inhalte vom PRAGABUCH, auf die die Nutzer außerhalb dieses Portals Bezug nehmen, müssen mit dem Quellennachweis in korrekter, wahrheitsgemäßer und nachprüfbarer Form gekennzeichnet werden und dürfen nur auszugsweise erfolgen. Ein Kopieren der Inhalte von PRAGABUCH auf andere Netzwerke ist untersagt.

4. Urheberrechte - das Recht am Geiste Dritter

PRAGABUCH achtet das geistige Eigentum Dritter und fordert die Nutzer dazu auf, dies auch zu tun. Es wird an dieser Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Nutzer eine besondere Verpflichtung hat, sich korrekt im PRAGABUCH zu verhalten. Der Nutzer sichert zu, keine Inhalte einzustellen, die das geistige Eigentum Dritter verletzen. Sofern ein Besucher dieses Portals Hinweise auf eine missbräuchliche Nutzung erhält oder sie unmittelbar entdeckt, so wendet er sich bitte an die Kontaktdaten im Impressum. PRAGABUCH steht es frei, nach eigenem Ermessen, Kontensperrungen und Kündigungen zu Nutzerinhalten zu vollziehen und Nutzer von ihrem Portal auszuschließen.

5. Haftungsausschluss

PRAGABUCH bietet den Besuchern und Nutzern ausschließlich die technischen Möglichkeiten, ihr Netzwerk zu nutzen und sich mit anderen Menschen auszutauschen. Eine Zensur, eine regelmäßige Überwachung oder eine Bewertung von Nutzern und deren Inhalten findet durch PRAGABUCH nicht statt. Es werden lediglich Stichproben durchgeführt, die dem Zweck der Erfüllung ihrer Aufgaben dienen. Applikationen, die im Portal eingeführt wurden, werden immer testweise zur Verfügung gestellt. Fanden durch diese Applikationen keine Verbesserungen oder Vereinfachungen statt, so können diese jederzeit und ohne Ankündigung entfernt werden. Dies kann zur Folge haben, dass bestimmte Inhalte nicht mehr verfügbar sind. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf den Erhalt dieser Informationen.

Das PRAGABUCH entwickelt sich ständig weiter, so dass sich Inhalte verändern. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit, Genauigkeit, Aktualität und Verlässlichkeit der Webseiten und deren Inhalte. Es lassen sich daher auch keinerlei Ansprüche für den Nutzer ableiten, die Garantien oder sonstige Zusicherungen im Ergebnis aussprechen.

Das Portal übernimmt zu keinem Zeitpunkt, im für ihn gesetzlich zulässigem Rahmen, die Gewähr für das fehlerfreie Arbeiten jeglicher Technik. Es ist nicht auszuschließen, dass Systeme gehackt, mit Computerviren oder anderen Mechanismen befallen werden und Daten verloren gehen können. Sollten durch die Nutzung beim Nutzer Instandhaltungsmaßnahmen, Ersatz von Ausrüstung oder andere Kosten entstehen, so ist das PRAGABUCH dafür nicht verantwortlich. Alle Leistungen und Inhalte werden „wie besehen“ angeboten - ohne Garantien und ohne Gewährleistungen jeglicher Art. Dies gilt auch für mögliche Folgeschäden.

6. Benachrichtungen per Email

Der Nutzer erhält von PRAGABUCH regelmäßig Benachrichtigungen per Email. Diese Zustellungen werden automatisch, z.B. bei der Registrierung, der Bildung von Gruppen, der Freischaltung von Zusatzdiensten oder auch bei Einladungen durch andere Nutzer ausgelöst. Der Nutzer stellt sicher, dass seine Email-Adresse technisch erreichbar ist und von ihm persönlich genutzt wird. Sind Email-Zustellungen nicht möglich, z.B. wegen Nachrichtenüberfüllung im Email-Postfach des Nutzers, so wird sein Account gesperrt. Eine Freischaltung erfolgt erst nach wieder Zustellbarkeit und Mitteilung an das Portal.

7. Grußkarten (eCards)

Das PRAGABUCH bietet seinen Nutzern einen Grußkartenversand (eCard-Service) über sein Portal an. Durch Angaben von Empfänger- und Absenderdaten kann jeder eine elektronische Postkarte mit einem Grußtext anderen zustellen. Dieser Service ist vergleichbar mit einem Postkartenversand auf analogem Wege, mit dem Unterschied, dass der Empfänger eine E-Mail erhält. Aufgrund der direkten Zustellung des Absenders an den Empfänger hat der Nutzer sicherzustellen, dass der Empfänger die Zustellung elektronischer Grußkarten wünscht. Die Inhalte der Grußkarten dürfen nicht gegen Punkt  „2. Einstellen von Inhalten“ verstoßen. Die Sorgfaltspflicht obliegt dem Nutzer des Grußkartenversands.

8. Verlinkungen & Verknüpfungen zu externen Internetseiten und anderen Netzwerken

Das Portal führt auf seinen Seiten eine Vielzahl an Verlinkungen und Verknüpfungen zu anderen Internetseiten, die z.B. Nutzer einstellen und publizieren. Diese Verlinkungen bzw. Verknüpfungen werden nur zur Vereinfachung bereitgestellt und geben weder Inhalte, Zustimmungen noch Empfehlungen von PRAGABUCH wieder. Das Besuchen dieser Seiten erfolgt stets auf eigene Gefahr.

Inhalte der Website, die ohne eine Anmeldung zu sehen sind, sind öffentlich zugänglich und durch Suchportale indexierbar. Inhalte von registrierten Benutzern im angemeldeten Zustand sind durch Suchmaschinen nicht darstellbar, sofern das Mitglied im geschlossenem Raum agiert. Mitglieder können ihren Zugang jederzeit löschen. Mit einer Löschung gehen alle Inhalte gemäß unserer Datenschutzerklärung verloren.

Das PRAGABUCH kann Sharing-Buttons zu anderen sozialen Netzwerken bereitstellen, die unter Punkt „4. Mitgliederregistrierung und Nutzerkonten“ unserer Datenschutzerklärung beschrieben sind.

9. Haftungsbeschränkung

PRAGABUCH haftet für Schäden durch Vertrag und nicht Einhaltung von Gewährleistungszusagen - unabhängig vom Entstehungsgrund -, die aus oder in Verbindung mit der Nutzung der Webseiten von PRAGABUCH oder der Nutzung der Inhalte von PRAGABUCH entstehen, mit höchstens 100 € (einhundert Euro).

10. Laufzeit, Kündigung, Gerichtsstand & andere Bedingungen

Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Zeit, die der Nutzer bzw. Besucher das PRAGABUCH nutzt. Werden durch den Nutzer bei der Registrierung falsche Angaben gemacht bzw. ist die Identifizierung bzw. Verifizierung nicht oder nur erschwert möglich, so behält sich das PRAGABUCH das Recht vor, dem Nutzer die Zusammenarbeit sofort zu kündigen, seinen Account zu sperren oder seine Inhalte zu löschen. Das PRAGABUCH kann dies nach eigener Einschätzung vollziehen. Auch wenn der Nutzer nicht mehr PRAGABUCH nutzt, so bleiben die Inhalte dieser Nutzungsbedingungen in Kraft.

Mündliche Nebenabsprachen wurden nicht getroffen und bedürfen grundsätzlich der Schriftform. Dies gilt auch für Änderungen bzw. Ergänzungen dieser Nutzungsbedingungen. Änderungen an den Nutzungsbedingungen sind jederzeit möglich, sofern diese als notwendig erachtet werden. Daher empfiehlt das Portal den Nutzern die regelmäßige Prüfung dieser Seite. Sollten Änderungen von wesentlicher Natur sein, wird die Website die Nutzer unterrichten. Dies ist aber nur möglich, wenn a) ein Abonnent des Portal-Newsletters zum Zeitpunkt der Änderung besteht, b) der Anwender ein registriertes Mitglied des Netzwerks ist oder c) der Besucher bei Besuch der Website einen eingespielten Banner am Bildrand angezeigt bekommt. Für Änderungen an diesen Nutzungsbedingungen dient das Datum der letzten Aktualisierung, das am Anfang dieser Seite zu finden ist.

Gerichtsstand für alle aus diesen Nutzungsbedingungen sich ergebenden Streitigkeiten ist das Amtsgericht Tuttlingen. PRAGABUCH ist auch berechtigt am Hauptsitz des Nutzers zu klagen. Mündliche Nebenabsprachen wurden nicht getroffen und bedürfen grundsätzlich der Schriftform. Dies gilt auch für Änderungen bzw. Ergänzungen dieser Nutzungsbedingungen.

Sollte eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam oder nicht durchführbar sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der Nutzungsbedingungen im Übrigen. Die Vertragsparteien verpflichten sich, in einem solchen Fall eine wirksame oder eine durchführbare Bestimmung anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung zu setzen, durch welche der beabsichtigte Vertragszweck in rechtlich zulässiger Weise erreicht wird. Gleiches gilt im Falle einer Regelungslücke.